Medienkompetenz für Senioren

Digitalisierung und Lebensphasen

Das Internet und digitale Technologien gewinnen für immer mehr Alltagsbereiche an Bedeutung. Heute könnten Senioren tagtäglich nötigen Dienstleistungen online ordern und organisieren sowie mit Familie und Freunden kommunizieren.

Damit ältere Generationen davon profitieren können, braucht es aber mehr als die Fähigkeit, Apps aufs Smartphone zu laden oder via Online-Banking Geld zu überweisen.

Neue Werkzeuge und Services entstehen laufend und in unterschiedlicher Komplexität. Nicht immer sind Enkel oder Angehörige bereit und in der Lage optimal zu unterstützen.

Die Themen Mobilität, medizinische Bedarfe, Diäten, Einsamkeit, Hör- Seh- und Gedächtnisprobleme – können in zunehmendem Alter zu drängenden Problemen werden. Digital Technologien können viele verlorene Möglichkeiten zurückbringen und so die Lebensqualität zu erhöhen.

Lernziel

Dieses Programm bietet strukturierte, praxisorientierte Lernmöglichkeiten. Dadurch soll Senioren, Unterstützern, professionellen Hilfskräften und Angehörigen der Umgang mit den neuen Werkzeugen spielerisch und unterhaltsam nahe gebracht werden. Neben Einführungen in das Thema werden Praxis- Veranstaltungen angeboten in denen konkret auf die Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Wer sollte teilnehmen?

Interessierte Seniorinnen und Senioren, die wenig oder gar keine digitale Erfahrung haben, sowie pflegende Angehörige und professionelle Pflegekräfte. Die Teilnehmer sollten vor allem Neugierde und Offenheit für die neuen digitale Fähigkeiten mitbringen.

Alle Kurse haben flexible Bestandteile, die auf konkrete Bedürfnisse und die individuelle Zusammensetzung der Teilnehmergruppen eingehen können.

Warum dieses Programm einen echten Mehrwert bietet:

Gerade für die “Silver Surfer” bietet die digitale Welt viele Vorteile. Digitale Angebote können dazu beitragen, möglichst lange selbstbestimmt zu leben, auch wenn die Mobilität eingeschränkt ist.

Unsere Programme bieten die Möglichkeit des “gemeinsamen Lernens”, d.h. der Stärkung der sozialen Bindungen zwischen Teilnehmer, Familie und Betreuer, durch gezielte Interaktion bei der Erforschung digitaler Technologien und Dienste.

„Die Entwicklung der digitalen Kompetenz sollte als ein Schritt von den Grundfertigkeiten zur produktiven und strategischen persönlichen Kompetenz im Informationszeitalter betrachtet werden. Die Beherrschung der grundlegenden digitalen Werkzeuge ist der erste Schritt zu fortgeschrittenem Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen.“

Übersicht über die Die Programm Module

Modul Eins – Wie wir heute von Computer und Internet profitieren können

Was bedeutet „Digital“ und was ändert sich durch die Digitalisierung für die Gesellschaft? Welche neuen Chancen entstehen um den Alltag von Senioren zu erleichtern und ihnen dabei helfen ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Was kann man tun, um konkret die Lebensqualität zu verbessern?

Wir wollen Chancen erkennen, unabhängig von der konkreten Wohn bzw. Betreuungssituation.

Module Zwei – Als “Silver Surfer” in Verbindung mit der Welt bleiben

Teilnehmer können lernen ganz einfach am Leben anderer Menschen überall auf der Welt teilzunehmen. Wir zeigen ihnen, wie sie mit ihrem Telefon, Computer oder Tablett E-Mails senden oder sogar einen Videoanruf mit ihrer Familie im Ausland führen
Das Einmaleins von Whatsapp, Skype. Facebook oder Instagram.

Modul Drei – Bunter Alltag für Senioren

Gemeinsam online die Welt bereisen mit Google Earth, Erinnerungen austauschen, mit anderen live mit der Nintendo WII spielen und neue Dinge lernen.
Google Earth, Nintendo WII und andere digitale Angebote im Umfeld ergotherapeutischer Perspektiven.

Modul Vier – Kreativität für Senioren

Erlebte Geschichten aufschreiben und mit Bildern arbeiten. Erinnerungen bewahren. Bilder aus Alben Ein Kursangebot besonders für Senioren, die über grundlegende digitale Kenntnisse verfügen und ihre Fähigkeiten im Bereich der digitalen Kreativität verbessern möchten. und Sammlungen bearbeiten. Videos produzieren und schneiden.
Mobile Fotos. Digital Videos. Bildbearbeitung. Musik.

Modul Fünf – Für Begleiter: Kurse für Familien Mitglieder und Pflegekräfte

Wir schärfen das Bewusstsein für die Vorteile die durch die Einführung digitaler Technologien entstehen. So können viele Menschen im Umfeld von Senioren sich und den „Silver Surfern“ zu mehr Lebensqualität verhelfen. Auch kritische Aspekte werden beleuchtet.
Digitale Hilfsmittel. GPS Tracker, CCTV, SmartHome. Alexa. Siri. eHealth. eLearning. Datenschutz.


Beispiel: MODUL EINS –
Wie wir heute von Computer und Internet profitieren können.

Teilnehmer: 8-12
Gebühr: auf Anfrage
Empfohlene Voraussetzungen: Die Teilnehmer sollten vor allem Neugierde und Offenheit für die neuen digitale Fähigkeiten mitbringen.
Kurssprache: Deutsch oder Englisch
Dauer: 3 x 1 Stunde (0,45 min)
Kontakt: workshops@warrenlainenaida.net

Der neue, digitale Alltag

Die Teilhabe am digitalen Leben bietet für jede Altersgruppe ganz individuelle Vorteile, besonders aber für ältere Menschen! Immer mehr Senioren nutzen das Internet und die digitale Welt. Das erleichtert und verschönert vielen das Leben – egal ob es um neue Möglichkeiten sozialer Interaktion, Unterhaltungsangebote oder konkrete Alltagshilfen geht. Hier geben wir eine Übersicht über die wichtigsten Möglichkeiten und erste Tipps.

Dieses dreistufige Modul ist geprägt durch maximale Flexibiltät. Es werden die wichtigsten Bereiche präsentiert:

✓ Teilhabe & Verbindung mit Menschen und Umwelt
✓ Ideen für einen bunteren Alltag
✓ Kreativität in Wort, Bild und Ton
✓ Was bedeutet das alles für professionelle Helfer und familien-Angehörige


Hier wird besonderer Wert darauf gelegt für die Teilnehmer weitere individuelle, sinnvolle Angebote zu identifizieren, bzw. durch Anpassungen weiter zu entwickeln.